8.4 C
Düren
Montag, 18. Oktober 2021

Wie man Betonböden dauerhaft beschichtet

In Kellern und Garagen liegt in der Regel Estrich, ein glatter, harter Unterboden, der hierzulande meist aus Beton besteht, also aus Zement, Sand und...
More

    Wireless, das heißt schnurlos wie am Schnürchen

    Klick, und das Smartphone streamt Lieblingssongs! Klick, das Laptop bucht zwei Plätze für die Spätvorstellung im Kino. Mit ein paar Klicks gestalten wir unser Leben, wie es uns gefällt. 

    Voraussetzung: eine durchdachte Vernetzung im Haus.

    Wer sein Leben multimedial steuert, möchte eins nicht mehr: Kabelsalat. Multimediageräte müssen wireless, also schnurlos funktionieren. Wer will schon über Kabel und Drähte stolpern, wenn es sich vermeiden lässt!

    Der Preis für eine Hausvernetzung hängt u. a. von der Größe des Hauses ab. Altbau oder Neubau? Bei Letzterem fließt die Vernetzung gleich in die Planung ein. Beim Altbau müssen Leitungen nachträglich gelegt werden, was sich in den Kosten niederschlägt. Bei einem 120 m2 muss mit gut und gerne 14 000 Euro Einbaukosten gerechnet werden.

    Was gibt’s dafür? Mediaanschlüsse vom Dach bis zum Keller. Kabelfrei. Eine Technikzentrale mit einem Überblick über alle vorhandenen Geräte – Rollladensteuerung, Feuermelder, WLAN-Accesspoint, Raumtemperaturregelung, Bewegungsmelder und Überspannungsschutz. Außerdem: Türsprechanlage, Lichtdimmer und Kindersicherungen.

    Das ist eine Menge Vernetzung für fünf Zimmer, Küche, Bad. Natürlich geht noch mehr. Für eine Wohnfläche von 275 m2 können bei entsprechend ausgefeilter Vernetzung locker 60 000 Euro Kosten anfallen. 

    Instagram

    Nicht verpassen

    Energie ist zum Sparen da

    Wie die Zeiten sich ändern! Unsere Großeltern haben sich vermutlich noch gar keine, unsere Eltern wenig Gedanken gemacht, wie die Energiebilanz ihres Hauses aussieht....

    Kleine Tipps vor der Baufinanzierung

    Manches mag selbstverständlich klingen, aber wer sich auf die Finanzierung eines eigenen Heims einlassen will, kann nicht genug Ratschläge beherzigen. Hier sind einige wenige, knapp...

    Auch das noch: Mieterhöhung

    Als Mieter fürchtet man sie wie der Teufel das Weihwasser. Die Rede ist von der Mieterhöhung. Das Gute: Sie darf nicht einfach willkürlich angehoben...

    Feuchte Keller von Innen trockenlegen

    Wo Gegenden dicht bebaut sind, wie in Innenstädten oder Reihenhaussiedlungen, ist es oft nicht möglich (oder viel zu aufwendig), feuchte Keller von außen frei-...

    Wichtiger als gedacht: Fundamenterder

    In Deutschland wird Sicherheit groß geschrieben, darum ist die Verlegung eines Fundamenterders in jedem Neubau Pflicht. Der Fundamenterder ist Teil des elektrischen Schutzsystems, das...

    Wie sag ich’s meinem Kind?

    Wenn es etwas gibt, wovon wir in Deutschland mehr als genug haben, dann sind es Erziehungsratgeber. Es herrscht eine gigantische Inflation an Vorschlägen, jeder...